Titolo della pagina  

 

       
   
CAPANNE
Basodino (de)
Club Alpino Svizzero CAS
Sezione Locarno
 
 
 HOME
 Sezione
 Attivi
 Giovani
 Seniori
 Capanne
   Alzasca News
   Alzasca (it)
   Alzasca (de)
   Alzasca (fr)
   Alzasca (en)
   Basodino News
   Basodino Contact
   Basodino (it)
   Basodino (de)
   Basodino (fr)
   Basodino (en)
 Cultura e natura
 Soccorso
 Extranet
   
Documento senza titolo
 
CAPANNA BASODINO
"Seid willkommen
wir freuen uns auf euren Besuch "
 
Inhalt
ONLINE RESERVATION
Allgemeine Informationen
Preise
Luftseilbahn San Carlo-Robiei
Eigenschaften der Hütte
Zugang
Ausflüge
Besteigungen
Ski Touren
   
Allgemeine Informationen
   

 
Besitzer
 
SAC - Sektion Locarno
Standort
 
Valle Bavona - Robiei
Höhe
 
1856 m.s.m
Landeskarte SLK 1:25.000
1271 Basodino
Geöffnet
 

Das ganze Jahr, 58 Plätze
Wintersaison: 20 Plätze, wenn nicht bewartet
Sommersaison vom 13 06. bis 04. 10. 2015

Kontakt
 
091 753 27 97 (tel)
E-mail
Hüttenwart
 
Nyffenegger Ueli
Aentlerweg 16
CH - 8932 Mettmenstetten
Anwesenheit Hüttenwart
 
Sommer: durchgehend von Anfang Juni bis Anfang Oktober
Winter: Offen aber nicht durgehend, für gruppen ab 7- 8 personen nach Voranmeldung
Kulinarisches Angebot Den ganzen Tag warme und kalte Speisen mit ortsüblichen Gerichten aus Produkten einheimischer Betriebe.
Dazu zählen schmackhafte Käse der Robièi-Lièlp-Alp
Reservierung Sommer Winter: direkt beim Hüttenwart
tel. +41 91 753.27.97 (Hütte)
Zurück zum Anfang
 
Uebernachtungspreise
SAC, und Gegenseit Mgk
Erwachsene CHF 20.- Sommer
CHF 24.- Winter
JO-SAC CHF 11.-
Kinder bis 10 Jahre Gratis
Nichtmitglieder
Erwachsene CHF 28.- Sommer
CHF 32.- Winter
Jugendliche von 10 bis 20 CHF 15.- Sommer
CHF 19.- Winter
Kinder bis 10 Jahre Gratis
Übernachtugspreise mit Halbpension
SAC, und Gegenseit Mgk
Erwachsene CHF 57.- Sommer / CHF 63.- Winter
JO-SAC CHF 46.- sommer / CHF 52.- Winter
Kinder bis 10 Jahre Max. CHF 37.-
Nichtmitglieder
Erwachsene CHF 65.- Sommer / CHF 71.- Winter
Jugendliche von 10 bis 20 CHF 52.- Sommer / CHF 58.- Winter
Kinder bis 10 Jahre Max. CHF 37.-
   
Sonstiges
Dusche CHF 4.-
Telefon CHF 2.- (Grundtaxe) + Geschprächsgebüren
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die für die capanna Basòdino AGB
Zurück zum Anfang  
   
Luftseilbahn San Carlo-Robiei
Informationen
 
Offizielle Webseite
Webcam
Fahrplan
 
San Carlo 08.00 09.00 c 10.00 11.00 c 12.00
  14.00 15.00 15.45 c 16.25 !! 17.00 c
           
Robiei 08.30 c 09.30 10.30 c 11.30 13.30
  14.30 15.20 c 16.05 !! 16.45 17.20 *
           
  c    Anschluss ans Postauto
  *    Nur Samstag, Sonntag und Festtage
  !!    Nur im dem Monaten Juli und August
Die Luftseilbahn San Carlo-Robiei ist geschlossen.
Erneute Öffnung in der Sommersaison 2015: 13.06.2015-04.10.2015
   
Zurück zum Anfang  
   
Eigenschaften der Hütte
Die Hütte Steinhaus, errichtet 1927, auf einer Terrasse am Rande der Robièi-Alp mit Blick auf den majestätischen Basodino. In den letzten dreissig Jahren ist die Hütte immer wieder umgebaut worden: erst 1975, dann 1992,als moderne Toiletten und Waschmöglichkeiten sowie Dienstleistungsräume eingebaut und die grosse Terrasse und der Portico (Laube) angebaut wurden. 2002 wurde die Küche modernisiert und es entstanden Räume für die Hüttenwarte.
In der Hütte hat es sechs Schlafräume mit total 61 Betten, ausserdem hat es Innentoiletten, Duschen mit warmem Wasser, einen Wäschetrockenraum, elektrisches Licht und ein SOS-Telefon.
Robièi In den sechziger Jahren wurde in der Gegend von Robièi, damals noch weit entfernt von öffentlichen Transportmitteln, ein Stausee gebaut. Der Zugang wurde durch eine Schwebebahn erleichtert. Da die Jagd dort verboten ist, sind dort viele wilde Tiere zu sehen. Die Steinböcke sind oft in der Nähe der Hütte anzutreffen oder auf den Kämmen des Arzo und des Poncione di Braga. Von grossem Interesse ist die Talsenkung von Randinascia, sowohl wegen ihrer Natur (die Karsterscheinungen der Umgebung haben zur Entstehung der längsten Grotten des Tessins geführt, denen oberhalb des del Zött-Sees ein unterirdischer Wildbach entspringt, der Acqua del Pavone (Pfauenwasser) genannt wird), als auch wegen ihrer “Unterkunftsmöglichkeiten”. Besonders zu erwähnen ist der Splüi di Randinascia, ein Zufluchtsort (oder Alpenschutzhütte) unter einem Felsen, in dem nachgewiesenermassen seit dem 17. Jahrhundert Milchwirtschaft betrieben wurde. Kürzlich ausgeführte archeologiche Untersuchungen in seiner Nähe haben die bestätigte Anwesenheit von Menschen seit dem Bronzealter nachgewiesen (1200 v.Chr.)
Vorschläge Das von majestätischen Gipfeln und den wichtigsten Tessinergletschern umgebene Becken von Robièi ist ein interessantes Ziel für anspruchsvolle Alpinisten. Die meist erstiegenen Gipfel sind die des Basòdino, des Cristallina und des Poncione di Braga. Die Basòdinohütte, mitten in einem ausgedehnten Wegnetz, ist ein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Besteigungen und Wanderungen und ein interessantes Etappenziel bei mehrtägigen Überquerungswanderungen, sowohl im Sommer als auch im Winter, vom Maggiatal ins Bedrettotal und ins Formazzatal. Dank ihrer Lage in einer morfologisch reichen Gegend, ist sie auch ein geschätzter Ausgangspunkt für die Organization von Instruktions-Kursen über alpine Technik, Lawinen- Vorbeugung, u.s.w….
Durch die kürzlich erfolgte Eröffnung in der Nähe der Hütte von Kletterwegen verschiedener Schwierigkeitsgrade ist sie auch für Freunde dieser Disziplin verlockend geworden. Der Fischreichtum der Seen in der Umgebung zieht viele Fischer an.
Schliesslich sind die besonders im Sommer einfache Erreichbarkeit, sowie die Möglichkeit schöner Wanderungen längs gut ausgebauter und beschilderter Wege, inmitten von sieben wunderschönen Bergseen, Rhododendren und Murmeltieren, auch ein Lockruf für Familien, gelegentliche Wanderer und Tagestouristen. Dank der bequemen Seilbahnkabinen mit 120 Plätzen und der gepflegten Wegen von Robièi ist die Hütte auch für Behinderte oder Menschen mit Bewegungsschwierigkeiten erreichbar.
Aus was für einem Grund sie auch immer dahinkommen mögen, so werden die Gäste doch auf der Terrasse, im Anblick des majestätischen Basòdinogipfels, gleichzeitig das wunderschöne Panorama und die lokale Gastronomie geniessen können
Zurück zum Anfang  
   
Zugang
Onlinekarte http://www.ti-sentieri.ch/?x=682650.0&y=143700.0
Im Sommer Von San Carlo im Bavonatal aus, zu Fuss 2 ½ Stunden (von Juni bis Oktober quch mit der Seilbahn: Fahrplan-Auskünfte beim Hüttenwart oder auf der Webseite www.robiei.ch); von All’Acqua im Bedrettotal aus über den San Giacomo Pass und die Bocchetta di Valmaggia in 5 – 6 Stunden; von Ossasco im Bedrettotal aus über den Cristallinapass in 5 ½ bis 6 Stunden; vom Naretsee im Maggiatal aus über den Sasso Nero Pass und die Bocchetta del Lago Nero in 3 ½ Stunden; von Riale im italienischen Formazzatal aus über die Bocchetta di Valmaggia in 5 Stunden.
Im Winter Im Winter ist der Zugang von San Carlo aus nur unter sehr sicheren Umständen möglich (sich beim Hüttenwart erkundigen)! Länger (6 – 7 Stunden), aber weniger gefährlich, die Zugänge von All’Acqua im Bedrettotal , Ossasco (Val Bedretto) via Passo Cristallina in 5 1/2 Stunden sowohl durch das Cavagnolotal, den Valleggiagletscher und den Gipfel Cima di Lago, als auch über den San Giacomopass und die Bocchetta di Valmaggia oder die von Formazza: dieser letzte Weg, der über das Marchhorn führt, ist der einzige, der einen langen, lohnenden Abstieg bietet. Von der Maria Luise Hütte über die Kastelllücke erreicht man Robièi in 3 ½ Stunden
Zurück zum Anfang  
   
Ausflüge
Cap. Basòdino-Lièlp-Lago Bianco und zurück - 2 Stunden
Cap. Basòdino-Lago del Zött-Randinascia-Robièi - 2 1/2 Stunden
Cap. Basòdino-Lago Bianco-Lago dei Cavagnöö un zurück- 3 Stunden
Cap. Basòdino-Alpe Arzo-Lago Matörgn-Randinascia-Robièi - 3 Stunden
Cap. Basòdino-Lièlp-Lago Bianco-Lago Neround zurück- 4 Stunden
Cap. Basòdino-Randinascia-Bocchetta di Valmaggia-Lago Matörgn-Alpe Arzo-Robièi - 5 Stunden
Cap. Basòdino-giro del Pizzo Cristallina per i passi Cristallina, Narèt und Bocchetta del Lago Nero - 7 Stunden
Zurück zum Anfang  
   
Besteigungen
Pizzo Basodino (3272 m) Dauer: 4.5 Stunden
Höhendifferenz: 1420 m
Poncione di Braga (2864 m) Dauer: 4 Stunden
Höhendifferenz: 1000 m
Pizzo Fiorina (2885 m) Dauer: 4 Stunden
Höhendifferenz: 1030 m
Poncione dell'Arzo (2755 m) Dauer: 3 Stunden
Höhendifferenz: 900 m
Marchhorn (2962 m) Dauer: 4 Stunden
Höhendifferenz: 1100 m
Cima di Lago (2832 m) Dauer: 4 Stunden
Höhendifferenz: 970 m
Cristallina (2911 m) Dauer: 3.5 Stunden
Höhendifferenz: 1050 m
Pizzo Pecora (Klettern) Dauer: 2.5 Stunden
Höhendifferenz: 460 m
Zurück zum Anfang  
   
Skitouren
Eintages Touren
Pizzo Basodino (3272 m) Dauer: 4.5 Stunden
Höhendifferenz: 1400 m
Poncione di Braga (2864 m)
(nur bei sicheren Verhältnissen)
Dauer: 3 Stunden
Höhendifferenz: 1000 m
Marchhorn (2962 m) Dauer: 4 Stunden
Höhendifferenz: 1000 m
Cristallina (2911 m)
(nur bei sicheren Verhältnissen)
Dauer: 4 Stunden
Höhendifferenz: 1050 m
Cima di Lago (2832 m)
(nur bei sicheren Verhältnissen)
Dauer: 4 Stunden
Höhendifferenz: 975 m
Zwei-Tages-Tour
1. Tag
All'Acqua-Passo San Giacomo-Bocchetta di Valmaggia-Pizzo Basòdino-capanna Basòdino (6 Stunden)
2. Tag
Capanna Basòdino-Cima di Lago-Ghiacciaio di Valleggia-Val Cavagnolo-All'Acqua (6 Stunden) oder
Capanna Basòdino-Lago Sfundau-Passo Cristallina-Pizzo Cristallina-Val Torta-Ossasco (6 Stunden)
Drei-Tages-Tour
1. Tag
All'Acqua-Passo San Giacomo-Bocchetta di Formazzora-Marchhorn capanna Basodino (6 Stunden)
2. Tag
Capanna Basòdino-Pizzo Basòdino e ritorno alla Capanna Basòdino (5-6 Stunden)
3. Tag
Capanna Basòdino-Cima di Lago-Ghiacciaio di Valleggia-All'Acqua
1. Tag
All'Acqua-S. Giacomo-Helgenhorn - capanna Maria Luisa
2. Tag
Capanna Maria Luisa-Kastellücke-Basodino-capanna Basodino
3. Tag
Capanna Basodino-Cristallina-B.tta Valleggia-All'Acqua
1. Tag
All'Acqua-Val Cavagnolo-Ghiacciaio di Valleggia-Cima di Lago-Lago Bianco-Capanna Basòdino (6 Stunden)
2. Tag
Capanna Basòdino-Pizzo Basòdino e ritorno alla Capanna Basòdino (5-6 Stundne)
3. Tag
Capanna Basòdino-Marchhorn-Bocchetta di Formazzora-Passo San Giacomo-All’Acqua (6 Stunden)
Zurück zum Anfang